Klaus-Peter Walter (Hrsg.)
SHERLOCK HOLMES UND DIE KOMBINATIONSMASCHINE

Band 23, Historische Kriminalerzählungen
ISBN: Exklusiv nur im BLITZ-Shop
Seiten: 176 Taschenbuch

VÖ: April 2018

Künstler: Mark Freier
Künstler (Innenteil): Mark Freier

Preis: 12,95 €    inkl. MwSt.

 geplant, noch nicht lieferbar






Noch einmal hat Klaus-Peter Walter tief in die alte Munitionskiste aus Blech gegriffen, in der Dr. Watson Notizen und Manuskripte aufbewahrte. Gefunden hat er vier unveröffentlichte Fälle, die alle jene bizarren Aspekte aufweisen, die Sherlock Holmes so sehr schätzte.
Verfasst wurden sie von Franziska Franke, Johanna M. Rieke sowie von Klaus-Peter Walter selbst. Die Berichte zeigen den Meisterdetektiv auf der Höhe seiner Bildung und Schaffenskraft.
Natürlich hätte Holmes eine automatische Datenverarbeitungsmaschine gut gebrauchen können, wie sie heute in jedem Haushalt steht. Da sie aber zu seiner Zeit nur ein vager Traum sein konnte, musste er sich noch auf die eigene Intuition und die gelegentlichen Geistesblitze seines treuen Begleiters, Mitbewohners und Chronisten Dr. Watson verlassen. Einmal, bei einem Aufenthalt in Ägypten nach der Reichbach-Affäre, wird der gute Doktor durch Mister Tristram würdig vertreten.