Stefan Melneczuk kam am Halloweentag 1970 zur Welt, schreibt seit 1985 dunkle Literatur und wurde mehrfach für seine Kurzgeschichten ausgezeichnet – unter anderem 1993 mit dem Literaturpreis der Stadt Hattingen.
Seit 1998 erscheinen auch seine Bücher.
Bei Lesungen zieht er alle Register – zwischen gepflegtem Horror und Melancholie, gewürzt mit schwarzem Humor.
Gemeinsam mit dem Musiker Sascha Gutzeit zog
er mit dem Live-Programm Leichen im Keller das Publikum beim Krimi-Festival Tatort Eifel in seinen Bann.


Zurüch zum Buch