Thomas Ligotti wurde am 9. Juli 1953 in Detroit, Michigan geboren und lebt heute in der Gegend von Tampa Bay/Florida.
Seine Erzählungen erschienen zunächst in Magazinen der US-Smallpress, 1986 kam es mit Songs of a Dead Dreamer zu seiner ersten Buchveröffentlichung. Neben zahlreichen Beiträgen in Anthologien und Magazinen, Gedichten sowie Coproduktionen mit dem britischen Musiker David Tibet folgten bis heute acht weitere Bände mit Erzählungen: Grimscribe: His Lives and Works (1991), Noctuary (1994), The Agonizing Ressurection of Victor Frankenstein & Other Gothic Tales (1994), The Nightmare Factory (1996), In A Foreign Town, In A Foreign Land (1997, Buch + CD), My Work Is Not Yet Done: Three Tales of Corporate Horror (2002), Sideshow and Other Stories (2002) sowie Crampton (2003, Buch + CD). Ferner ist von dem britischen Verlag Durtro Press für 2003 der Band Teatro Grotesco (nicht identisch mit der gleichnamigen, in Deutschland erschienenen Sammlung) angekündigt.
Ligotti zählt heute zu den weltweit herausragendsten und eigenständigsten Phantastikautoren. Seine in hoher sprachlicher Perfektion verfaßten Erzählungen wirken wie eine Symbiose aus Poe, Lovecraft, Kafka und den besten europäischen Phantasten des frühen 20. Jahrhunderts, und lassen sich kaum mit den Arbeiten anderer moderner US-Horrorautoren vergleichen. Er gewann 1997 den Bram Stoker Award und den British Fantasy Award. Die in dem BLITZ-Band DAS ALPTRAUM-NETZWERK enthaltene Erzählung "Meine Arbeit ist noch nicht erledigt" wurde 2003 mit dem Bram Stoker Award und dem Horror Guild Award ausgezeichnet.